Es wird ernst – der Ideenwettbewerb geht in die letzte Runde

Es wird ernst – der Ideenwettbewerb geht in die letzte Runde

Jedes unserer Produkte entsteht nach sorgfältiger Analyse der User-Wünsche – nur was im Alltag dauerhaften Nutzwert schafft, darf den Namen Couchmaster tragen. Mit dieser Haltung sind wir auch an die Entwicklung des Couchmaster CYCON gegangen: Am Anfang steht immer der Nutzer. Aber die Funktionalität ist nicht alles, wir wollen auch Maßstäbe setzen mit frischen Ideen, einer klaren Designsprache und sinnvoller Innovation. Daher haben wir uns für eine neue Herangehensweise entschieden und Studierende der Hochschule der Bildenden Künste in Essen gebeten, uns bei dem Entwicklungsprozess zu unterstützen.

Nach einem ersten Briefing ging es auch schon los: Die Studierenden konnten völlig frei an ihren eigenen Ideen arbeiten und erhielten dabei von uns regelmäßig detailliertes Feedback. Den Schaffensprozess des neuen Couchmaster CYCON gemeinsam mit so vielen engagierten Menschen zu durchlaufen war auch für uns erfahrene Produktentwickler eine ausgesprochen spannende Sache! Es hat uns sehr gefreut, zu sehen, mit wie viel Motivation die Studierenden an der Verbesserung des CYCON mitgearbeitet haben. Und auch wenn letztendlich nur einige Ideen in das fertige Produkt einfließen konnten, war der Ideenwettbewerb doch ein Gewinn für beide Seiten: Die Studierenden bekamen ein interessantes Projekt und konnte ihre Kreativität im Dialog mit uns erproben; wir haben einen neuen Blick auf unser Produkt gewonnen und viele schöne Ideen gehört.

Der Gewinner steht fest

Die Studierenden stellten uns schließlich in Form einer Abschlusspräsentation ihre Ideen vor. Dabei wurden uns die Verbesserungsvorschläge zum Vorgängermodell ausführlich aufgezeigt und erklärt. Nach den Präsentationen im Dezember stand der Gewinner des Wettbewerbs fest: Joe Gozie Böttcher hat die Kissen neu gestaltet, ein neues Anschluss-System entworfen und das Design der Oberflächenstruktur der Auflage überarbeitet. Auch wenn die Umsetzbarkeit der Ideen noch geprüft werden muss, überzeugte Joe uns auf ganzer Linie mit seinen kreativen Design-Ideen und ausgefeilten Neuerungen seines Modellentwurfs und ist somit der Gewinner des Wettbewerbs.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei allen Studierenden bedanken, die unseren Ideenwettbewerb mitgestaltet und dadurch bereichert haben. Uns fiel die Auswahl eines Gewinners alles andere als einfach. Alle haben tolle Arbeit geleistet und großartige Ideen eingereicht.

Menü schließen